Die Details

Der Life Sciences Campus Sisslerfeld umfasst insgesamt eine Fläche von fast 300'000 m². Das Grundstück ist der ideale Standort für Unternehmen in der Pharma-, Chemie-, Medizintechnik- oder Biotech-Branche. Sei es als Hauptsitz, für Forschung und Entwicklung oder Produktion.

1
Etappenweise Entwicklung des Sisslerfelds © Aargauisches Geografisches Informationssystem (AGIS)

Etappenweise Entwicklung

Ab sofort stehen die bereits weitgehend erschlossenen Flächen von 49'500 m² im nördlichen Areal zur Verfügung. Die 212'500 m² Fläche für ein Grossprojekt im südlichen Areal und die rund 35'200 m² Fläche können ab 2020 bebaut werden.

Hauptverkehrserschliessung

Die verkehrstechnische Haupterschliessung erfolgt über die Sisslerstrasse.

Untergrund

Das Areal liegt eben im Gelände, wobei der Untergrund aus einer ca. 12 m tiefen Schicht aus Schotter besteht. Auf dem ehemaligen Kiesabbaugebiet gibt es weder Altlasten noch ist das Areal von Hochwasser gefährdet. Das Erdbebenrisiko ist sehr gering (Gefahrenzone 1).

Nutzungsplan und Baubewilligung

Der Life Sciences Campus Sisslerfeld liegt in der Industriezone der Gemeinden Sisseln und Eiken. Für Bauten im Areal Nord ist eine Fassadenhöhe von 35 m zugelassen, wobei ein Grenzabstand von 6 m eingehalten werden muss. Für Bauten im Areal Süd ist eine Gebäudehöhe von 15-30 m und ein Grenzabstand von 10 m einzuhalten. Baubewilligungsverfahren inklusive öffentliche Auflage dauern – bei vollständiger Eingabe aller Unterlagen und zonenkonformem Vorhaben – drei Monate. Wir unterstützen Sie gerne, um Ihr Vorhaben speditiv umzusetzen.